Arvicola terrestris

Schermaus / Wühlmaus

Ein erwachsenes Tier äugt aus dem Gangsystem.

 

 

 

Die Angaben sind geschätzt.

 

Aussehen.

Kopf – Rumpf je nach Alter ca. 6 bis 18 cm, Schwanz 4 bis 8 cm. Fell ist graubraun bis dunkelbraun. Ohren sind klein und fast im Fell verborgen. Wird ca. 2 bis 4 Jahre alt. Bekommt im Jahr 3 bis 5 Mal Junge, so 3 bis 5 Stück.

 

Die drei nachfolgenden Bilder zeigen eine erwachsene Wühlmaus.

Diese Wühlmaus vernichtete in einer Gartenumzäunung 29 Stück frisch gepflanzte Buchenstauden.

Der Preis einer Pflanze war zu diesem Zeitpunkt 2.99 Euro.

Der Gesamtschaden durch diese Maus beträgt ca. 86.70 Euro.

Das sind ca.173 Deutsche Mark oder ca.1185 Österreichische Schilling

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Ansicht von oben.

Das Fell ist oben dunkler.

Diese Schermaus hatte ein Gewicht von 102 Gramm.

Es handelt sich hierbei um ein weibliches Tier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Seitenansicht

Die Ohren der Wühlmaus sind im Fell versteckt.

Nach unten hin wird das Fell heller.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Ansicht von der unteren Körperseite.

Der Bauch ist fast durchgehend grau.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Lebensweise:

Je nach Dichte liegen die Baue direkt nebeneinander, aber getrennt. Die Gänge der Wühlmaus können von 5 bis ca. 30 Meter im gesamten Bau betragen.

Die Gänge sind meist hochoval; Höhe ca. 5 – 7 cm, Breite ca. 4 – 6 cm. Scheut Luftzug indem Sie die offenen Gänge schnell mit Erde verschließt. Macht relativ kleine Erdhügel. Ist tag und nachtaktiv.

 

Die Verbreitung.

Wühlmäuse können plötzlich wie aus dem Nichts auftauchen. Sie laufen erstaunlich schnell auf der gemähten Wiese, was man aber nur sehr selten beobachten kann. Sie gräbt direkt unter der Rasenfläche blitzschnell. Ist praktisch in ganz Europa anwesend. Wird im Garten oft erst bemerkt wenn der Salat bereits welkt, oder die Sträucher und Obstbäume das Zeitliche segnen. Sie macht unauffällige Erdhügel im Gemüsebeet, so dass die Anwesenheit der Maus für den Laien im ersten Moment nicht erkennbar ist.

 

Übrigens.

Wussten Sie, dass die Wühlmaus und die Feldmaus der wichtigste Zwischenwirt vom Fuchsbandwurm sind.

 

Merke: Schon alleine aus diesem Grunde jede gefangene Schermaus sofort entsorgen!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück