Verschiedene Fallen im Kampf gegen die Haus und Waldmaus.

 

Um eine Mäuseplage schnellstmöglich einzudämmen, so sollte der Fänger bei der Fallenauswahl nicht sparsam sein. Er sollte sich unbedingt eine größere Auswahl von Fallen besorgen, damit er schnell „Herr der Lage“ wird.

 

Herr Schörghofer Robert aus Salzburg hatte in den heurigen Frühjahrs und Sommermonaten 2012 eine immense Mäuseplage. Er konnte jedoch mit viel Geduld und einer gemischten Fallenauswahl dem Umtrieb ein recht schnelles Ende bereiten. Es wurden in den besagten Monaten über 100 Nager erfolgreich erlegt. Die Tiere waren zum Teil sogar gemischt, dass heißt, es waren Hausmäuse und Waldmäuse untereinander welches doch eher selten ist. Die nachfolgenden Bilder stammen alle von Roberts „Kampfort“.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Roberts Campingwagen.

Auf den ersten Blick scheint alles in Ordnung.

Beim Öffnen der Schubladen und Kastentüren dann die unerfreuliche Überraschung.

Es wurde ein massiver Nagerbefall festgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In dieser Schublade wüteten die Mäuse.

Alles ist durch den aufgebissenen Staubzuckersack verunreinigt.

Selbst Urinflecken der Tiere sind ersichtlich.

Kotspuren fehlen jedoch zur Gänze.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter dem Abwasch werden von Robert sofort Fallen gestellt.

Zur linken und zur rechten Seite je eine Hausmausbrettchenfalle.

In der Mitte eine Rapp2 Falle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Robert weitete das „Kampfgebiet“ sofort aus.

Er stellte vorm Campingwagen nach Einbruch der Dunkelheit weitere Fallen.

Links eine Gitterrattenfalle.

Vorne eine Neudorff Mausefalle.

Im hinteren Bereich eine weitere Rapp2 Mausefalle.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier steht eine doppelseitige Luna Kastenfalle.

Diese Falle hat bereits die ersten Fänge erzielt.

Die Falle wurde mit Mannerschnitten beködert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Lunakastenfalle gedreht.

Ein perfekter Doppelfang.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch im Innenraum des Campingwagens hat sich bereits was getan.

Unterm Abwasch wurde die erste Hausmaus erfolgreich gefangen.

Die Rapp2 steht noch unberührt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Weitere zwei Nager.

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt wurden weit über 100 Nager im und um dem Campingwagen gefangen. Durch das rasche Eingreifen von Robert konnten größere Schäden vermieden werden.

 

Lieber Robert.

Ich möchte mich nochmals recht herzlich bei dir für deinen Bildbericht bedanken. Du zeigst hiermit, dass man ein Mäuseproblem durchaus selbstständig lösen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück