Die Fallen vor Rabenvögel schützen.

 

Rabenvögel sind zwar sehr vorsichtige Tiere, aber sobald sie sich an einen Menschen gewöhnt haben, werden diese sonst so misstrauischen Tiere äußerst frech. Sie bleiben zwar auf sicherer Distanz, aber sobald man ihnen den Rücken zudreht, sind sie auch schon wieder da.

 

Mögliche Fallenverluste welche durch Raben, Füchse und Katzen entstehen kann man vermeiden, indem man alle Fanggeräte in der freien Natur entweder mit einer Schur oder einem Eisenanker sichert.

 

Textfeld:

 

 

 

 

Eine ausgelöste Feldmausfalle.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass sich ein kleines Jungtier gefangen hat.

Dem ist aber nicht so.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Frontansicht.

Diese Feldmaus wurde von einem Raben „bearbeitet“.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Aluanker hat allerdings einen Fallenverlust verhindert.

Hätte dieser Hacken gefehlt, so wäre der Rabe mit der Falle auf und davon.

Das Gerät wäre unweigerlich verloren gewesen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Anker hat eine Länge von 26 cm.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Feldmaus wurde mit dem scharfen Schnabel des Raben regelrecht abgeschnitten.

Durch die Fangschlinge war es dem Raben allerdings nicht möglich die Maus herauszureißen.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Das Tier aus der Falle entnommen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Der Rabe musste sich sozusagen mit der „halben Portion“ zufrieden geben.

 

 

 

 

 

 

Tote Mäuse kann man also ohne weiteres auf dem Felde liegen lassen, da die Füchse und Raben ohnehin immer auf Beutesuche sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück