Die Rapp2 Falle bei leichtem Schnee gestellt.

 

Diese Falle kann man auch ohne weiteres während der Winterzeit stellen. Wichtig ist nur, dass das Fanggerät einen stabilen Stand hat und nicht wackelt.

 

Es ist früher Vormittag.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während der Nacht ist etwas Schnee gefallen.

Es wird ein guter Fangplatz gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

Die Rapp2 Falle wurde hier mit zwei gebogene Nägel verankert.

Da der gefrorene Boden etwas uneben ist, so wird die Falle durch die Nägel stabil gehalten.

Vor der Falle liegen ein paar Hasenkörner.

Im Inneren ein kleines Apfelstück

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine knappe Stunde später bereits der Fangerfolg.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Nahansicht.

Das Tier wurde direkt vom Einschlupf aus weg gefangen.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Die Feldmaus wurde augenblicklich getötet.

 

 

 

 

 

 

Am späteren Nachmittag desselben Tages am selben Fangplatz.

 

Während der Mittagzeit bis ungefähr 14,30Uhr setzte ein leichter Schneefall ein.

In so einem Fall ist es wichtig, dass alle Fallen mit einem neutralen Stock markiert sind. Ohne einen Stock welcher aus dem Schnee herausragt kann die Rapp2 nicht mehr gefunden werden. Das Fanggerät ist zu klein.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Markierstock zeigt den Fangplatz an.

Die Falle wurde erst vor kurzer Zeit ausgelöst.

Der Schnee ist durch das Zuschlagen des Bügels nach unten gebrochen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht.

Ist eine Rapp2 ausgelöst, so hängt immer ein Tier in der Falle.

Bei diesem Gerät sind Leerfänge zur Gänze ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Erstes müssen die beiden Nägel welche als Anker dienen gedreht werden.

Ein geübter Fallensteller hat so einen „Dreh“ schnell heraußen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden Nägel sind gedreht.

Erst jetzt kann die Falle aus dem Schnee gehoben werden.

Würde man nun die Falle nochmals stellen wollen, so müsste man den Fangplatz vom Schnee säubern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es handelt sich hierbei um ein trächtiges Tier.

Feldmäuse sind also durchaus in der Lage auch im Winter Junge zu bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch dieses Tier konnte den Biss in den Apfel nicht mehr lösen.

 

 

 

 

 

 

 

Zum Fang der Feldmaus könnte man vielleicht auch gelbe Rüben verwenden. Ein kleines Apfelstück hat sich allerdings immer noch als bester Köder bewiesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück