Der extreme Fellausfall einer Wühlmaus.

 

Durch welche Krankheit dies hervorgerufen wird, kann ich nicht sagen. Eines ist sicher. Auf der Wühlmaus waren unzählige winzige weiße Milben vorhanden. Um aber einen weiteren möglichen Befall auf einen natürlichen Feind zu vermeiden, so habe ich dieses Tier nach den Fotoaufnahmen sofort eingegraben und nicht etwa dem Fuchs, der Katze oder den Raben zum Fraß vorgeworfen. Sicher ist sicher. Auch der Fallensteller sollte im Eigeninteresse beim Fang eines solchen Tieres eine gewisse Vorsicht walten lassen. Er sollte sich nicht unnütz in Gefahr bringen.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein ungewöhnlicher Fang.

Diese Arvicola terrestris ist in einem traurigen Zustand.

Das Tier hat einen starken Fellausfall.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Tier gedreht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Die linke Körperseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Die rechte Körperseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Die Bauchseite ist noch recht gut intakt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Linke Bauchseite.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückenansicht / Hinterteil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Rechte Hinterseite und Ohransicht.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht rechte Hinterseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansicht rechtes Ohr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Nahansicht des Ohres.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die sauber intakte linke Kopfseite.

Das Ohr ist hier sauber im Fell versteckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Komplettansicht nochmals von oben.

Die Gesamtlänge des Tieres ist 16cm

Davon Kopf / Rumpf 11cm

Der Schwanz hat eine Länge von 5cm

Das Gewicht beträgt hierbei 44 Gramm und ist für ein Jungtier dieser Größe normal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung.

Aus diesem Bau wurden insgesamt 3 Tiere gefangen. Das erste Tier (Muttertier) hatte keinen Fellausfall. Das zweite Tier ist hier abgebildet und das dritte Tier (Schwester) hatte einen minimalen Fellausfall an der rechten Brustseite. Warum das Muttertier vom Parasitenbefall verschont blieb wird wohl ein Rätsel bleiben. Möglicherweise ist mir auch ein eventueller geringer Haarausfall nicht aufgefallen, da ich die Tiere nach dem Fang im Grunde genommen nicht so genau betrachte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          zurück