Eine Mäuseplage um und im Schreibtisch.

 

Bemerkt man einen Mäusebefall in einem Gebäude, so sollte man sofort zur richtigen Falle greifen. Die Tiere verunreinigen alles Mögliche durch Urin und Kot. Der Kot wird ja noch gesehen, aber beim Urin hat man in der Regel ein „Sichtproblem“. Je nach Beschaffenheit des Untergrundes ist er „unsichtbar“, jedoch trotzdem hier. Der Mensch sollte also bei einem Befall durch Nager alle Lebensmittel in gut verschließbare Kästen verstauen, denn man bedenke, dass nur ein 1cm² großes Loch zum Einschlüpfen einer erwachsenen Hausmaus vollkommen ausreicht.

 

Der von Mäusen besuchte Schreibtisch.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie kommt eine Maus in solch einen Blechschrank?

In den meisten Fällen gelingt ihnen im hinteren Bereich der Einstieg.

Die Fallen werden also im und an der rechten Seite neben dem Schrank gestellt.

Der Platz im hinteren Bereich rechts vom Blechkasten bietet den Tieren Sicherheit.

Sie sind sozusagen wie in der Schublade auch hier in „Deckung“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der beste Fangplatz ist jedoch in diesem Fall die „unterste Schublade“.

Da sich Mäuse gerne verstecken, so fühlen sie sich hier drinnen am sichersten.

Die „Entscheidungsschlacht“ wird sich also hier abspielen.

 

 

 

 

 

 

 

 

19Uhr und 25Minuten am 13.04.2012.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

In der „untersten“ Schublade.

Wird ein Schreibtisch durch Nager befallen, so muss sofort gehandelt werden.

Schriftstücke und sonstige Dinge wie Süßigkeiten sind akut gefährdet.

Es sollte eine handliche Falle hierbei zum Einsatz kommen.

Die Rapp2 eignet sich in solchen Fällen bestens.

Sie ist klein, schlagkräftig und vor allem 100%ig tödlich.

Bei dieser Falle gibt es keine Überlebende.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht.

Zum Fang werden hierbei Mandeln und Honigdrops verwendet.

Die Mäuse werden also mit „Liebe“ ins Jenseits befördert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Zwischenraum des Schreibtisches.

Hier wird eine Rapp2 in den hintersten Winkel gestellt.

Auch diese Falle wurde mit Mandeln und Drops beködert.

 

 

 

 

 

 

 

 

20Uhr und 47Minuten.

Die erste Kontrolle auf einen möglichen Fang.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rapp2 im Zwischenraum ist noch vollkommen unberührt.

Es fehlt kein einziger Vorköder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Schublade hat sich allerdings schon was getan.

Es wurde eine Waldmaus erlegt.

Bemerkenswert ist, dass hierbei sämtliche Vorköder fehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fallen werden erneut beködert.

Da die Zeit schon fortgeschritten ist, so wird nun die nächste Kontrolle auf den folgenden Morgen verlegt.

 

8Uhr und 40Minuten am 14.4.2012.

Eine darauf folgende Kontrolle ist immer spannend, denn man weiß ja nie genau, ob die erste Maus nun ein Einzeltier war oder nicht.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Treffer.

Im Zwischenraum des Schreibtisches wurde eine weitere Waldmaus zur Strecke gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Doppeltreffer.

In der Schublade wurden wiederum zwei Tiere durch die Rapp2 erlegt.

Es sind nun gesamt 4 Tiere an der Zahl.

Ein weiteres Stellen der Fallen ist nun unausweichlich.

Erst dann, wenn alle Vorköder liegen bleiben, kann man die Jagd als abgeschossen betrachten.

 

 

 

 

 

 

 

Die erste Beute nach knapp 13 Stunden.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man kann für den Anfang zufrieden sein.

Allerdings sollte man sich nun nicht auf den Lorbeeren „ausruhen“.

Es ist ein sofortiges Nachstellen der Fallen ist notwendig.

Am Besten ist es, wenn man sich noch mehrere Fallen zur Verstärkung holt.

Es sollte kein Nager überleben.

 

 

 

 

 

 

 

15.04.2012

Ein weiteres Tier wurde gefangen, jedoch aufgepasst.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Situation ist recht verdächtig, denn sämtliche Vorköder fehlen.

Entweder hat das Tier vor seinem Tode alle Köder verschleppt, oder es sind noch weitere Tiere vorhanden.

Diese Maus wurde ebenfalls wie die ersteren 4 Mäuse perfekt durch einen Genickschlag getötet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch bei der Falle im Zwischenraum fehlen sämtliche Vorköder.

Wurden sie noch von der Maus aus der Schublade verschleppt, oder doch nicht.

Diese Frage kann kein Fallensteller beantworten.

Deshalb bringt nur ein nochmaliges Beködern der Fallen „Klarheit“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung:

Die fangsichere Rapp2 kann man in Norwegen unter www.norborst.no erwerben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          zurück