Das Stellen der Gitterrattenfalle ohne Umrandung.

 

Es gibt Situationen wo eine Umrandung nicht mehr möglich ist, da es einfach am Platz fehlt. Meistens ist es gerade dann der Fall, wenn man einer überaus schlauen Hausmaus an den „Pelz“ rücken muss und diese jedoch nur noch durch Zwangspässe bezwungen werden kann. Bei Zwangspässen kann gelegentlich sogar auf den Köder verzichtet werden, da das Tier wenn es die Seite des Raumes wechseln möchte, ohnehin die Falle queren muss.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Rattenfalle befindet sich unter einer Werksbank.

Im hinteren Bereich befindet sich das Zulaufbrett zur Falle.

Aus Platzmangel wurde auf das Brett im Vordergrund verzichtet.

Die Falle wurde mit Mehl beködert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Diese Falle befindet sich eingezwängt hinter einem Wasserbehälter und einem Abflussrohr.

Auf die beiden Seitenbretter wurde jedoch nicht verzichtet.

Je glatter der Gang, desto glatter der Fang.

Der Auslöser ist hierbei recht tief gesetzt und ist praktisch bodengleich mit den Seitenbrettern.

Die geringste Berührung durch das Tier am Auslöser und die Falle schlägt zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Bei dieser Fangstelle fehlen die beidseitigen Zulaufbretter.

Auch dieses Gerät ist mit Mehl beködert.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Falle steht neben einem Schubladenfach und gleichzeitig hinter einem Regalsteher.

Im Köderloch befindet sich eine Schokolade und als weitere Köder dienen Keksreste.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier wurde der Zulauf zur Falle auf der linken Seite durch Bretter versperrt.

Die Maus konnte in diesem Fall nur von der rechten Seite kommen.

Da es sich hierbei um ein äußerst schwer zu fangendes Tier gehandelt hat, so wurde die Falle nur einseitig beködert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Rattenfalle in einer Höhe von 1,60m auf einem Stromverteilerkasten mit einer Teilumrandung.

Die Mäuse in diesem Raum gelangten direkt über ein IsoRohr hinauf auf den Verteilerkasten.

Nach dem Auslösen der Falle durch die Maus stürzt diese natürlich samt der Hausmaus hinunter auf den Boden.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Die Seitenansicht der Falle.

Links das stark verschmutzte 25iger IsoRohr, welches den Tieren als Kletterweg diente.

Als Köder verwendete ich hierbei Schokoladereste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück