Die Rattenfalle mit dem Hasengitter schnell und einfach umbauen.

 

Mir persönlich ist es sowieso ein Rätsel, warum die Fallenerzeuger die Rattenfalle noch nie zum Hausmausfang umgebaut haben. Die Hausmaus ist ja zum Teil sehr schwer zu fangen. Jedoch mit der umgebauten Rattenfalle ist dies kein Problem.

Wie es auch sei. Der schlaue Fallensteller hilft sich also selber. Das einzige Manko bei der Sache. Ein Hasenstallgitter hat nicht jeder Hausbesitzer bei der Hand. Man muss es sich extra kaufen. Man kann sich natürlich auch bei einem Alteisencontainer umsehen. Ab und zu wird eines weggeworfen. Ist es verbogen und verschoben, so kann man es mit einer Zange leicht wieder einrichten.

Hat man in dieser Hinsicht also kein Glück und man will sich nicht extra eine Gitterrolle kaufen, so bleibt immer noch der günstige Bindedraht als Alternative.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Diese Teile werden benötigt.

Ein Seitenschneider zum Gitter zu schneiden.

Die Rattenfalle.

Das Hasenstallgitter.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gitter wird auf die Falle gelegt.

Hernach wird es mit dem Seitenschneider auf die richtige Größe zugeschnitten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Das zugeschnittene Gitter.

Diese Größe ist gut. (9 Kästchen der Breite nach)

Zu schmal ist nichts, denn danach beginnt die „Würgerei“.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gitter wird nun unter den Schlagbügel gelegt.

Links und rechts steht es jeweils um ca. 1,5cm darüber.

Beim Vorderteil der Falle stehen die abgezwickten Zacken vor.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich biege nun von mir aus gesehen die rechte Gitterseite nach oben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und drücke sie der ganzen Länge nach fest.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun nehme ich die linke Gitterseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biege diese ebenfalls nach oben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und drücke sie der Länge nach fest.

Somit ist das Gitter beidseitig des Schlagbügels fest fixiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss werden nun die vorderen Zacken des Gitters über den Schlagbügel gebogen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fallensteller mit zarte „Fingerlein“ sollten hierbei besser eine Zange verwenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Spitzen sind nun sauber eingebogen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles perfekt.

Solch ein schlagkräftiges Geflecht überlebt keine Hausmaus.

Diese Falle funktioniert nun wie ein Fliegentatscher.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Probehalber wird die Falle nach der Fertigstellung sofort gespannt.

Man sollte wenn möglich nichts dem Zufall überlassen.

Sollte etwas nach dem Umbau klemmen, so kann man es sofort korrigieren.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles im grünen Bereich.

Beim Betreten dieser Falle brennt der Hut.

Die Mäuse können also „antanzen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                  zurück