Die Federnpflege der Rattenfalle.

 

Um eine lang anhaltende Schlagkraft der Rattenfalle zu erzielen, so sollte man die Mühe nicht scheuen und die Federn mit Paraffin einölen. Natürlich sollte man die Falle nicht darinnen ertränken, sondern nur die Federn damit sparsam einölen. Dadurch wird das Material geschmeidig und beginnt nicht so schnell zu rosten, welches hernach ein „Klemmen“ nach sich ziehen würde. Rostig kann allemal der Schlagbügel sein, aber die Federn sollten bis zum späteren Verschrotten der Falle gut gepflegt werden. Irgendwann ist jedoch jede noch so gute Falle „übern Jordan“. Nichts ist für die Ewigkeit.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rattenfalle, so wie wir sie aus dem „Laden“ kennen.

Diese Falle ist altbewährt und hat schon vielen Tieren das Leben gekostet.

Allerdings ist vor einem Kauf ein Federntest von Nöten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rattenfalle und das Paraffin.

Hi, man könnte auch sagen. „Die Rattenfalle und ihr Lebenselixier“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Feder wird zuerst mit einem Wattestäbchen sparsam an der Außenseite geölt

Geruchloses flüssiges Paraffin erhält man in jeder Apotheke.

Es gibt also in dieser Hinsicht keine Ausrede wie in etwa, „Bei uns gibt es so was nicht“.

Apotheke ist ein Begriff den jeder Mensch kennt.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss ölt man die Feder noch im inneren.

Somit ist die Falle zum Einsatz bereit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                  zurück