Die einfache Mausefalle. (Die klassische Form)

 

Diese Falle wurde schon von meinem Groß und Urgroßvater für den Fang der Hausmaus verwendet. Kaum eine andere Mausefalle kann sich an einer so langen Produktionszeit erfreuen. Die originale klassische Form hat sich in ihrem Aussehen nicht geändert und wird noch immer auf dieselbe Weise produziert.

 

Textfeld:

 

 

 

 

Die klassische Mausefalle mit dem Luna und Luchs Logo.

Die linke Falle ist entspannt.

Die rechte Falle ist gespannt.

Diese Falle wurde schon millionenfach verkauft und wird in vielen Geschäften angeboten.

Sie sollte aber mit Gefühl gestellt werden.

Nicht zu scharf, aber auch nicht zu fest.

 

 

 

 

 

Diese kleine Mausefalle kann mit oder ohne Köder beim Mäusefang eingesetzt werden. Wird die Falle nur gezielt verwendet, so hat sie eine lange Lebensdauer und die Federn ermüden recht langsam erst über Jahre hinweg. Gezielt heißt bei mir, – Anködern im entspannten Zustand – Falle scharf stellen – Fang – und wieder die Falle im entspannten Zustand in einer Schublade verräumen. Wird sie jedoch wochenweise „umsonst“ gespannt in einem Winkel oder gar noch feuchten Raum gelassen, so verliert sie ihre Schlagkraft, verrostet, das Holz wird faul und die Falle wird unbrauchbar.

 

Daher die Devise.

Ein kurzer und gezielter Falleneinsatz verlängert die Lebensdauer einer Falle um ein vielfaches.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück