Das Ergebnis mit dem Kieferle Selbstschussapparat.

 

Ich habe am 20.03.2004 die Kieferle Schussapparate eingehend getestet und das entstandene Resultat ist auf den nachfolgenden Bildern deutlich ersichtlich. Es handelt sich also hierbei um kein Gerät welches Tiere unnötig leiden lässt, nein es tötet sie auf der Stelle. Ich verwendete hierzu drei bestens gereinigte und mit Ballistol Öl ein gesprühte Schussgeräte. Nach dem auslösen der Schussapparate habe ich alle drei Stellen sauber mit einem Messer ausgeschnitten, um das Ergebnis nicht zu verzerren. Die Maus wird nicht so wie oft behauptet wird, bis zu 20 cm und mehr durch den Schuss zurückgeschleudert. Nein, sie bleibt an Ort und Stelle liegen.

 

Die hier gezeigten Bilder zeigen lauter ausgewachsene Wühlmäuse. Das widerlegt auch die Theorie, dass Wühlmäuse das ganze Jahr über Junge bekommen. Ich habe über den Winter bis hinein ins Frühjahr noch nie Jungmäuse gefangen und ich bin sogar bei Eis und Schnee auf den Feldern unterwegs. Vielleicht ist es in anderen Ländern anders, aber bei uns in Österreich ist es so und nicht anders.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Bild 1.)

Diese Wühlmaus liegt direkt am Auslöser.

Es gibt keinen schnelleren Tod.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

Zu Bild 1.)

Die Wühlmaus wurde an der Brust getroffen.

Sie hat also oben am Auslöser mit den Zähnen gerissen.

Hätte sie mit der Stirn den Auslöser angeschoben, würde sie sozusagen „kopflos“ hier liegen.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Bild 2.)

Diese Wühlmaus wurde ca. 3 cm zurückgeworfen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Zu Bild 2.)

Sie wurde frontal getroffen.

Auch sie rüttelte oben am Auslöser.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Bild 3.)

Die Maus blieb auch hierbei auf der Stelle liegen.

Hinter der Maus verläuft der Quergang.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Zu Bild 3.)

Dieses Ergebnis ist auch hier eindeutig. „( Mausetot )“

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

20.03.2004

Alle drei Wühlmäuse noch auf einem Blick.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Die Wühlmaus stört nicht etwa der Geruch des Ballistol Öles, sondern der Schussapparat selber.

Sie versucht also dieses Gerät zu entfernen.

 

Und so verläuft der Schuss.

Durch das Reißen werden ca. 90% der Wühlmäuse an Hals oder Brust tödlich getroffen.

Ca. 10% werden direkt an der Stirn durch abwühlen getötet.

Die Wühlmaus erleidet dabei eine sofort tödliche Kopfverletzung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur nochmaligen Erinnerung:

Schussapparate gehören unter einen sicheren Verschluss.

Ich habe sämtliche Geräte und das sind immerhin über 20 Stück in einem verschließbaren Gewehrkoffer eingesperrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                  zurück