Die Handhabung der Augsburger Kippbügelfalle – Serie 01.

 

Auch hier erkläre ich die Handhabung genau so, wie sie die Falle als Fallensteller persönlich in ihrer Hand halten werden.

Sie sehen die Bilder wieder in der Zuschauerperspektive.

 

Textfeld:

 

 

 

 

Die rechte Hand hält die Falle am Fallenende.

Das Fanggerät ist noch entspannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Ich nehme nun die Falle mit beiden Händen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Nun drücke ich den linken Daumen auf den hinteren Draht der Falle und den linken Zeigefinger auf die vordere Spitze des Schlagbügels.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Der Schlagbügel wird nun nach oben gedrückt.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Nun ist der höchste Punkt bereits erreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Mit der linken Hand halte ich den Schlagbügel nach oben.

Gleichzeitig wird der rechte Zeigefinger auf die hintere Seite des Auslöseblattes gelegt.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Das Auslöseblatt wird bis zum Anschlag nach vorne gedrückt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Die Fallen steht nun scharf.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Die Augsburger Kippbügelfalle ist nun einsatzbereit.

 

 

 

 

 

 

 

Nun stelle ich die Falle mit der anderen Hand scharf.

Man sollte möglichst mit beiden Händen gleich geschickt sein. Man kann es üben und erlernen.

Mit der Zeit stellt man die Falle mit der linken sowie mit der rechten Hand gleich gut.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich halte nun die Falle seitenverkehrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Mit der linken Hand halte ich diesmal das Hinterteil.

Mit der rechten Hand das Vorderteil.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Daumen drücke ich wie üblich den Schlagbügel nach oben.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Da die Feder recht stark ist, so wird sofort mit dem Zeigefinger das Auslöseblatt angedrückt.

Dies entlastet den Daumen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Nun drückt man das Auslöseblatt nach vorne.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Bis zum Anschlag.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Die Falle ist nun gespannt.

Das Gerät hat eine ordentliche Schlagkraft und deshalb sollte man schnellstens den Daumen aus dem Schlagbereich nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Die Falle ist nun einsatzbereit.

 

 

 

 

 

 

Die einzige Falle welche man schneller stellen kann als die Augsburger Kippbügelfalle ist die TopCat Falle von Malevez Jean. Wir sprechen aber hierbei von einer Präzisionsfalle aus Nirostahl.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          zurück