Ein beinahe schon „archäologischer Fund“

 

Gute Freunde wie Hartwig muss man haben.

Das ist die Voraussetzung, dass man solche Bilder machen kann.

 

Textfeld:

 

 

 

 

ï Hartwig - ein langjähriger Freund von mir ist Bauleiter. Als er mit seinen Leuten eine Bodensanierung bei einem Gebäude durchführte, kam dieser besondere Fund zu Tage. Nach dem Ausschneiden und Anheben der bis zu 30 cm dicken und 1 x 1 Meter breiten Betonplatten, wurde Hartwig stutzig. Eine innere Stimme sagte ihm sofort, dass er hier ein unterirdisches Mäuse oder Rattennest gefunden hatte. Hartwig ließ sofort die Arbeit für ein paar Minuten einstellen und eilte ins Baubüro um seine Digitalkamera zu holen.

Nachdem er ein paar Fotos vom Fundort geschossen hatte, sammelte er das gesamte Nistmaterial und zu seinem Erstaunen noch die darunter liegenden Knochenreste in eine Schachtel.

Nach Dienstschluss brachte Hartwig diese Fundstücke zu mir nach Hause ins Büro, wobei wir sie noch genauer untersuchten.

So wie es aussieht, ist hier eine ganze Rattenfamilie einem Giftanschlag zum Opfer gefallen, denn an verschiedenen Knochen befanden sich noch leichte rosarote Spuren von Gift.

Das widerlegt die These, dass Ratten nach der Giftaufnahme „auswandern“ und anschließend „irgendwo“ verenden. Nun gut. Da diese Tiere unter einem ca. 30 cm dicken Betonboden starben, so blieben die darüber arbeitenden Menschen vom Verwesungsgeruch verschont.

Die Lage wäre anders gewesen, wenn sich die Tiere in Kabelkanäle, unterm Holzboden oder in Wandverkleidungen zurückgezogen hätten.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

10.10.2005

Nachdem die Betonplatte entfernt wurde, kam dieses Nest zum Vorschein.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Nistmaterial besteht hauptsächlich aus Nylon.

Weiters aus Papier und Stoffresten.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die gesamte Rattenfamilie.

In diesem Bau befanden sich 2 Alttiere und 4 Jungtiere.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Ein fast zur Gänze erhaltenes Alttier.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch diese Hühnerknochenreste befanden sich im Rattennest.

Die Ratten werden diese Knochen zu Lebzeiten aus den Mülleimern geholt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück