Tag der offenen Türe.

 

So mancher verschließbare Kunststoffkomposthaufen wird nicht nur von den Wanderratten vom Deckel her attackiert, nein, selbst die Bequemlichkeit des Besitzers leistet oft ihren Beitrag. Fehlt nun mal beim Komposteimer eine Halteklammer und wird diese nicht sofort durch eine Neue ersetzt, so ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich der erste Spalt gebildet hat. Hat der Kompostmüll nun das Kunststoffteil auseinander gedrückt so wird es mühselig, denn man müsste ja quasi den vollen Eimer leeren, die Klammer einsetzen und den Eimer wieder füllen.

Der Mensch von der Bequemlichkeit nicht abgeneigt, beginnt in einem solchen Falle das Problem vor sich her zuschieben. „Irgendwann werde ich es schon richten“.

 

Die Zeit vergeht und ehe man an die möglichen Spätfolgen denkt, haben die Wanderratten diesen bequemen Einschlupf schon gefunden. Bei so einem Komposthaufen brauchen sich die Ratten nicht mehr extra einnisten und eine Fluchtröhre ins Innere des Kompostes bauen. Nein. Falls sie vom Menschen zufällig beim Deckel öffnen überrascht werden, so können sie ja jederzeit leicht durch diesen auseinander gedrückten Spalt entfliehen.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.06.2005

Auf den ersten Blick ein vorbildlich aufgestellter Komposteimer.

Als Unterlage Betonplatten. Alles Top.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Anheben des Deckels kam dieser gravierende Mangel zum Vorschein.

Da auf dieser Seite eine Halteklammer fehlt, so wurden durch den Druck des Biomülles die Kunststoffplatten auseinandergedrückt.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Wina Rattenfalle wurde daraufhin am Abend in Richtung Einschlupf gestellt.

Die Falle ist hier noch ohne seitliche Abdeckung.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wina Rattenfalle hier mit der seitlichen Abdeckung.

Der Eigentümer hat auf mein Anraten nach ca. 14 Tagen den Kompost ausgeräumt und die fehlende Haltefeder ersetzt.

Somit wurde das Rattenproblem automatisch gelöst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          zurück