Der Rabe.

 

Raben sind dem Menschen gegenüber ja recht misstrauisch. Hat man zum Beispiel einen Stock in der Hand und hebt diesen schnell in die Höhe, so ergreifen diese schlauen Tiere die Flucht. Vermutlich sehen sie im Stock eine Waffe (Gewehr), welches ihnen gefährlich werden könnte.

Anfangs fliegen sie auf und davon, doch je öfters man dieses Spielchen mit ihnen treibt, umso kürzer wird der Flug. Schlussendlich machen sie „gnädigerweise“ vielleicht noch einen „Hüpfer“. Sie wollen halt keine Spielverderber sein, denn schließlich bleibt ja nach jeder Mäusejagd auch für sie ein Happen liegen.

 

Die folgenden Bilder zeigen einen meiner „Weggefährten“.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Als ich die Kamera ansetzte wurde der Rabe schon misstrauisch.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Trotzdem wir uns beinahe jeden Tag treffen startet er los. Man weiß ja nie.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Nach ca.10 Meter landet er wieder.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Sogleich werde ich wieder beobachtet.

 

 

 

 

 

 

Raben sind wirklich klug. Nicht umsonst gibt es zahlreiche Geschichten über diesen schlauen Räuber. Besonders mit dem Fuchs wird er hierbei des Öfteren in Zusammenhang gebracht.

 

Der Rabe wurde auch Totenvogel genannt. Bei verschiedenen Völkern ist / war der Rabe sogar heilig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück