So wurde der Raz / Glis im Jahre 1580 beschrieben.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Originalholzschnitt von Lonicer.

 

 

 

 

 

 

 

Originaltext.

Ratten tragen Gifft im Schwanz / sind fast böß unnd schädlich /

dann so sie enkündt werden in unkeuschheit / und ir Harn den

Menschen bloß anrühret / so macht er im sein Fleisch biß auff

sein Gebeyn faulen / und die Wunde heylet nimmer zu.

 

Dein Hauß beräucht mit dem lincken Klaen eines Maulthiers /

so bleibt kein Raz darinn. Rattenkraut mit Essig und Roßmarin

gestossen / stillt das Haar außfallen. Die gestossen und getruncken

/ vertreibet den Stein.

 

 

 

 

 

 

 

                                                           zurück