Ein nicht alltäglicher Fang.

An und für sich läuft der Rattenfang immer gleich ab. Die Falle wird gestellt und die Ratte gefangen.

Manchmal kann es aber vorkommen, dass sich ein „verkrüppeltes“ Exemplar darunter befindet.

Ob diese oder jene Verkrüppelung auf einen Revierskampf zurückzuführen ist, kann ich nicht beurteilen. Es könnte es sich bei dem einen oder anderen Tier auch schlicht und einfach „nur“ um einen „Geburtsfehler“ handeln.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

02.03.2007

Im Bild eine im Gesamtmaß von 40 cm große männliche Wanderrate.

Ein ganz normaler Totfang. Ja so könnte man es glauben.

Bei der genaueren Betrachtung des Tieres konnte ich aber ein körperliches Gebrechen an der linken Vorderpfote feststellen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Die linke Vorderpfote dieses männlichen Tiers wurde „verstümmelt“.

Nachdem es sich um ein männliches Tier handelt, so könnte dies durchaus von einem Kampf stammen

Möglicherweise stammt diese Verstümmelung aber doch schon von der Geburt her.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Pfote hier von der Oberseite gesehen.

Zumindest ist diese „Verletzung“ tadellos verheilt.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Etwas angehoben.

An und für sich fehlt dem Tier „nur“ eine Zehe.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von der „Vorderseite“ gesehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und noch die Pfoteninnenseite.

Das angestaute Blut in der Vorderpfote könnte allerdings auch von der Rattenfalle verursacht worden sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe ja schon öfters schwer verletzte Ratten mit Fallen gefangen. Teilweise rann durch die tiefen Bisswunden schon der Eiter weg und die Tiere haben durch diese Wunden zum Teil schon „gestunken“. Solche Ratten entsorge ich dann aber recht schnell. Man muss es nicht übertreiben, denn bei Ratten sollte man schon etwas vorsichtig sein.

Ich wurde auch schon öfters von allerlei Tieren gebissen, jedoch noch nie von einer Wanderratte. Ich gehe auch bei lebend gefangenen Ratten kein Risiko ein. Ich töte jedes Tier mit einem einzigen Schlag und ich musste noch nie ein zweites Mal ausholen.

 

Ratten sind einfach gefährliche Krankheitsüberträger und wer nicht ganz dumm ist der weiß auch, dass durch diese Tiere schon unzählige Menschen starben. Ich will hier aber nicht mit Zahlen „herumwerfen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          zurück