Kann ich die Feldmausvermehrung im Vorhinein bremsen????

 

Wohl kaum, denn dieser Schädling vermehrt sich zum Teil dermaßen schnell, so dass man höchstens von einer geringfügigen Schadensbegrenzung sprechen kann. Ist ein Feld nun von Feldmäusen befallen so ist man regelrecht machtlos. Es können sich durchaus mehrere 1000 Stück darinnen befinden.

 

Um nicht ganz tatenlos zuzusehen, so sollte sich aber jeder Grundbesitzer die Mühe machen und ihnen das Leben möglichst erschweren.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

Erste Möglichkeit.

 

Es handelt sich hier nicht um ein mittelalterliches Relikt an dem Diebe und sonstige Verbrecher hingerichtet wurden.

Nein, es handelt sich hierbei um einen Ansitz für Raubvögel und Rabenvögel.

Inwieweit diese Ansitze nützlich sind ist natürlich umstritten, aber einen Versuch ist es sicher wert.

So ein Sitz frisst kein Heu und benötigt auch keine weitere Pflege.

So mancher Feldmaus kostet es sicher den Kragen, wobei dies wahrscheinlich ein Tropfen auf den heißen Stein ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

Zweite Möglichkeit.

 

Man begibt sich nach jedem Grasschnitt auf die Suche nach Feldmauslöchern.

Wird man fündig, so werden sogleich die Fallen gestellt.

Diese Möglichkeit besteht ab dem Abheuen ca.10 Tage lang. Danach wird der Graswuchs zu hoch.

Je nach Witterung wird der Graswuchs beeinträchtigt und die Zeit kann sich um ein paar Tage auf oder ab verschieben.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

Ideal ist natürlich die Suche noch vor dem Frühjahrsbeginn.

Es ist zwar etwas kalt aber das muss man aushalten.

Hier hat es zum Beispiel noch ein paar kleine „Schneekugerl“ her geworfen.

Die Feldmaus ist jedoch hungrig und hat hier bereits Gräser ins Loch gezogen.

Dies passiert zu jeder Tageszeit. Feldmäuse sind recht lichtfreudig.

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Die Feldmaus war recht fleißig.

An dieser Stelle könnte man sofort mit dem Fang beginnen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Dritte Möglichkeit.

 

Was nützt ein guter Wille für den Feldmausfang, wenn es an den Fallen mangelt.

 

Ich baue also für meinen Bedarf alle Feldmausfallen aus Kunststoff und Holz selber.

Ich spare mir Geld und vor allem sind sie Tip – Top.

Die im Handel noch erhältlichen Feldmausfallen sind bei den Federn zu stark und das Stellen wird dadurch zur Tortur.

Zum Herstellen einer Feldmausfalle aus Kunststoff benötige man ca. 20 Minuten.

Jetzt mag einer sagen, „was 20 Minuten – so lange“, dafür fehlt mir die Zeit.

Ich sage. So eine Denkweise ist falsch.

Wenn ich meinetwegen jeden Tag statt tratschen nur 20 Minuten für eine Falle verwende, so habe ich in 365 Tagen so viele Fallen, dass ich schon mit dem Verkauf beginnen kann.

 

Wie heißt es so schön. 1+1=2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück