Durch Verantwortungslosigkeit Wanderratten anzügeln.

 

Ich muss mich ja immer wieder wundern, wie dumm doch so manch ein Mensch nur sein kann. Auf der einen Seite sterben unzählige Menschen an Unterernährung, aber auf der anderen Seite beweisen immer wieder Menschen, dass sie zum Wirtschaften unfähig sind. Jeder vernünftige Mensch sollte sich nur so viele verderbliche Lebensmittel anschaffen, wie er tatsächlich zum Leben benötigt. Dann würde in manch einem Haushalt ein Frevel so wie man ihn immer wieder an Müllsammelstellen vorfindet, wegfallen. Nun gut. Es kann ja einmal vorkommen, dass man sich beim Einkauf verkalkuliert.

Zumindest beim Brot besteht aber die Möglichkeit, dieses in Altbrotcontainern abzulegen. Dies kommt dann immerhin noch den Tieren eines Tierhalters zugute. Leider werden in solche Container auch frische Brote, Semmel und Kuchen geworfen. Es ist eine tragische Krankheit unseres Wohlstandes, dass wir Menschen mit Verstand uns zu solchen Untaten hinreißen lassen.

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein unvernünftiger Mensch hat hier eine Nylontasche mit Altbrot „entsorgt“.

Schon tummelt sich die erste Ratte herum.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sack ist schon zum Teil aufgerissen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon kommt eine zweite Wanderratte hinzu.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht eines weiblichen Tieres.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Ratte läuft mit ihrer „Beute“ schnellstens davon.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Ratte bleibt hingegen unterm Container zur Nahrungsaufnahme sitzen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Ein Alttier.

Meine Anwesenheit störte diese Tiere nicht.

 

 

 

 

 

 

 

Es war mir nicht möglich, mehr als zwei Ratten auf einmal zu fotografieren. In den meisten Fällen schnappten sie sich ein Stück aus dem Sack und rannten damit in eine sichere Deckung. Ich konnte die Tiere daher auch nicht genau abzählen. Wenn ich aber sage dass es so an die zehn Stück waren, so liege ich wahrscheinlich recht gut damit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          zurück