Die Wina Rattenfalle ist bei Herr Begemann F. perfekt im Einsatz.

 

Ich bin wirklich freudig überrascht, mit welcher Perfektion Herr Begemann F. die Wina Rattenfalle einsetzt. Ich gebe ehrlich zu, dass ich sehr stolz auf Herr Begemann bin, denn er hat bewiesen, dass auch der Rattenfang mit Fallen lernbar ist. Er leistet hiermit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz indem er auf Gift verzichtet. Gift auslegen ist zwar bequem aber unberechenbar.

Da mir diese Bilder von solch einer guten Arbeit sehr gut gefallen, so füge ich sie direkt bei der „Ratten – Fangseite“ ein.

 

Ich bedanke mich noch einmal recht herzlich bei Herr Begemann F. und wünsche Ihm noch einen weiteren guten Erfolg in Sachen Mäuse und Rattenfang.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gilt ein Rattenproblem zu lösen.

Herr Begemann hat hier bei der linken Seite seines vorbildlichen Komposthaufens eine Obststeige gestellt.

In dieser Obststeige befindet sich die bereits scharf gestellte Wina Rattenfalle.

Diese Steige wird in der freien Natur benötigt, damit keine unerwünschten Vogelfänge erfolgen können.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Nahansicht der vorbildlichen Fangmethode.

Die Falle in der Obststeige wird mit Matten und Platten von oben gegen Regengüsse geschützt.

Obendrauf ein schwerer Stein, welcher das verrücken der Kiste von nächtlichen Besuchern wie Füchsen verhindert.

Die Ratten können bei den Spalten und seitlich unter der Kiste einschlüpfen.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Ein kurzer Einblick noch beim vorderen Kistenspalt.

Der Hauptköder für die Wina Rattenfalle ist eine geteilte Merci Schokolade.

Auf dem Hauptköder liegen zwei Käsestückchen und davor Hundefutter.

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Tag danach.

Die Fangkiste ist hier bereits abgedeckt.

Diese hier gefangene Wanderratte ist durch den vorderen Steigenschlitz zur Falle eingestiegen.

Aus der Fangkiste hängt noch der Rattenschwanz des kapitalen Tieres.

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein perfekter Fang.

Der Sürmülot (Wanderratte) wurde augenblicklich getötet.

Was ganz besonders hier zu beachten ist, ist die saubere Vorarbeit von Herr Begemann für die Wina Rattenfalle.

Das Vorbrett wurde der Brettumrandung genauestens angepasst.

Die Wina steht perfekt auf einem festen Boden.

Bei so einer genauen Bauweise kann die Wina Rattenfalle unmöglich wackeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Nahansicht der sofort getöteten Wanderratte.

Die Fallenfeder ist dermaßen stark, dass die Wanderratte am Genick mit dem Schlagbügel fast bis auf den Fallenboden durchschlagen wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung.

Rattenfallen sollten immer so gestellt werden, dass ein Wackeln nicht möglich ist. Wenn eine Wanderratte eine Falle mit den Vorderfüßen betritt und diese Falle beginnt zu wackeln, so kann es passieren, dass die Ratte die Falle nachher meidet. Dies trifft besonders bei den erfahrenen Alttieren zu.

 

Der Fallensteller sollte sich also nicht nur mit den Jungratten zufrieden geben, sondern den gesamten Bestand ausheben. Aus diesem Grunde ist eine genaue und wackelfreie Arbeit besonders beim Rattenfang unbedingt notwendig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      zurück