Wühlmaus – Schäden welche sich in der letzten Zeit häufen.

 

Früher warf man der Wühlmaus die üblichen Fraßschäden wie zum Beispiel an Bäumen, Kartoffeln und sonstigen Pflanzen vor.

 

In der heutigen modernen Zeit in welcher sich der berufstätige Mensch die Arbeit durch die Technik etwas erleichtern lassen möchte, so beginnt sie nun auch hier ihr Unwesen zu treiben. Das macht sie natürlich nicht durch Absicht, nein, sie bahnt sich den Weg in die Gärten einfach auf biegen und brechen durch und hierbei kann sie selbst ein im Boden verlegtes Kabel nicht abhalten. Man möchte nun meinen, dass ein Untergraben dieses Hindernisses leichter für sie wäre aber das scheint nicht so. Kommt es nun zu so einem Kabelbiss und der Eigentümer kann den Biss – Schaden nicht selber orten und beheben, so kann es unter Umständen sein, dass man etwas tiefer in die Geldtasche greifen muss.

 

 

Hier ein Bild eines typischen Kabelschadens im Erdboden.

Der Roboterrasenmäher wird von der Wühlmaus sozusagen Schach-Matt gesetzt.

 

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

 

Glück im Unglück.

Florian konnte den Schaden selber orten und auch beheben.

Gleichzeitig konnte er auch die Wühlmaus noch erlegen.

Hierbei war ihm die gute alte Bayrische recht hilfreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                              zurück