Wien, 22 April 1941

 

Ein Schreiben an die Redaktion einer Gartenzeitschrift.

 

Die Wühlmausbekämpfung.

 

            Herr Regierungsrat Hans Schiefermair, Linz, schreibt uns, dass er vor zwei

Jahren eine Anzahl junger Bäume pflanzte, die alle von den Wühlmäusen so stark

angenagt wurden, dass sie eingingen. Im Jahre 1939 wurde abermals eine Pflanzung

vorgenommen und dabei Leder von alten Schuhen zu den Wurzeln gegeben. Seither

wachsen die Bäume kräftig und es sind keine Wühlmausschäden bemerkbar. Diese

Erfahrungen decken sich mit jenen, die uns Herr Huemer aus Raab bekannt gab, und

die wir bereits veröffentlichten.

 

                                               Gezeichnet zu Wien,

 

                                                                       Anton Eipeldauer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                           zurück