Hi, wer dem Gespräch am 27 September lauschen will, ist leider 71 Jahre zu spät dran.

 

19 September 1944

 

Wühlmaus oder Maulwurf

 

            Der Schaden, den Wühlmäuse sowohl in Gemüse als auch im Obstbau

anzurichten vermögen, ist derart groß, dass durch die gefährlichen Nager die

Anpflanzung dieser Kulturen gegendenweise in Frage gestellt ist. Eine einzige

Wühlmaus vermag bis zu zehn im Ertragsalter befindliche Obstbäume so gründ=

lich zu benagen, dass sie rettungslos verloren sind.

 

            Die erfolgreichste Art der Bekämpfung ist die mit Drahtfallen (Schereiseln).

Leider wird dabei manchmal das Kind mit dem Bad ausgegossen, indem man den

an sich nützlichen Maulwurf, nicht aber die Wühlmaus, für den Missetäter hält und

vernichtet. Da jedoch der Maulwurf ein verschworener Feind der Wühlmaus ist,

bringt man sich durch Unkenntnis selbst um den erfolgreichsten Helfer im Kampf

gegen diese ungebetenen Gartengäste.

 

            Welche Unterscheidungsmerkmale schon auf den ersten Blick den Gang

einer Wühlmaus von dem eines Maulwurfes erkennen lassen, erfahren wir in dem

nächsten Zwiegespräch des Reichssenders Wien zwischen der Frau Maier (Maria

Luise Rainer) und dem Obstbauinspektor (Rudolf Brezina), das am Mittwoch den

27 September um 6 Uhr 45 gesendet wird.

 

 

 

 

 

 

 

                                                           zurück